6/27/2015

Outfit: Miami Deco.



Miami Deco made in Amsterdam. Jetzt bin ich bereit fürs Altersheim. Und Deinen Cadillac.

6/25/2015

Inspiration: Luxury Goth Fashion.

Luxury Goth Fashion - Grande
Luxury Goth Fashion made in Berlin: Fragment SS15 





















Wie jede Subkultur ist auch die Gothicszene nicht vor etablierten Modedesignern sicher - was allerdings als Bereicherung und nicht als Bedrohung gesehen werden sollte, denn nur durch den Austausch von Ideen kann sich eine Ästhetik weiterentwickeln.

6/17/2015

Ästhetik im Alltag: Vorbei ist vorbei? - Friedhof Montmartre, Paris.

Friedhof Montmartre - Paris - Grande


Durch das Eingangstor unter der Brücke, vorbei an dem Schild, auf dem steht, dass man die Katzen nicht füttern soll, vorbei an dem Kriegsveteran der das seit 12 Jahren ignoriert, vorbei an dem seltsamen Grabstein des schwulen Porno-Regisseurs Jean Daniel Cadinot, von dem man nicht weiß ob er ironisch oder ernst gemeint ist, vorbei am Fahrstuhl zum Himmel, vorbei an den Raben, die Treppe hinunter, bis ganz nach hinten zu der Gruft mit den Initialen CG.

5/31/2015

5/27/2015

Gothic Pogo Festival X - Too weird to live, too rare to die.

Gothic Pogo Festival X

"Was machen die da? Was soll das?", fragt sich die fette Elke nach Luft schnappend auf der harten Bierbank. Ich frage mich dasselbe. Gemeint sind die (wie jedes Jahr stoisch in den Medien verbreitet wird) 20.000 Besucher des Wave-Gotik-Treffens. Allerdings stellt sie die selbe Frage auch den zahlreich anwesenden Hobbyfotografen.

5/09/2015

Travel: Frühling in Paris.

Paris Architektur - Grande


Oh, ich sehne mich so nach Paris und meiner geliebten Julie. Bei Sonnenschein und ganz unpolitisch betrachtet ist Paris wirklich eine wunderschöne Stadt. Ästhetisch wertvoll. Wie seine Bewohner. Ich weiß, ich passe nicht an diesen Ort. Zu ungelenk, zu ernst, überhaupt nicht niedlich, in keiner Weise feminin. Egal wie sehr ich es versuche, der Zugang bleibt mir verwehrt. Leider bin ich nicht Hemingway.

5/06/2015

Ausstellung: Frühjahrsrundgang in den Spinnerei Galerien Leipzig, 2015.

Frühjahrsrundgang Spinnerei Galerien Leipzig 2015
Frankenstein ist überall.





















Statt Steine auf die Polizei zu schmeißen, sehe ich mir nach einem Jahr Abstinenz den Frühjahrsrundgang in den Spinnerei Galerien an. Hat sich nicht viel geändert. Bratwürste über alles. Alte Omas, die sich verwundert Fotografien gequetschter Penisse ansehen und sich voller Enthusiasmus auch die letzte Treppe hochquälen. Bis das Herz nicht mehr mitmacht. Kunst ist eben nicht nur Arbeit, sondern auch gesundheitsschädlich.

Google